Zündgefahren infolge elektrostatischer Aufladungen

24. November 2021 Online-Seminar Teaserbild

Die Bewertung und Beurteilung von Zündgefahren infolge elektrostatischer Aufladungen im Rahmen einer Zündquellenanalyse ist eine Herausforderung für Anlagenbauer, Zertifizierer als auch Betreiber. Mit der Einführung der ATEX-Richtlinien 94/9/EG bzw. deren Neuausgabe 2014/34/EU sowie in der ATEX-Richtlinie 1999/92/EG zählen Entladungen statischer Elektrizität als sogenannte „nicht elektrische“ Zündquellen.

Der Kurs soll einen Überblick über die elektrostatischen Zündgefahren bei den unterschiedlichen Verfahren mit brennbaren Flüssigkeiten, brennbaren Schüttgütern und/oder hybriden Gemischen in der Prozessindustrie geben. Die Referenten kommen aus Industrie, Prüfungsinstituten und Behörden und deren Vorträge werden durch praxisnahe Experimente ergänzt.

Themen

Referenten

Zielgruppe

Teilnehmergebühr


Bildquelle: ISSA Prevention Series No. 2017 (G)

Jetzt Stifter werden