Nachhaltige und wertschöpfende Synthese chiraler Wirkstoffe (Profene) durch selektive biokatalytische Oxidationsprozesse

Bild Forschungsprojekt
Laufzeit:  01.10.2010 - 30.09.2012
Partner:  TU Delft, TU Berlin, C-LEcta, Chiracon, Evonik
Geldgeber:  DBU
Arbeitsgruppe:  Bioverfahrenstechnik

In diesem Projekt wird ein neuartiger Zugang zu enantiomerenreinen α-Arylpropionsäuren (Profene) untersucht. Statt der etablierten kinetischen Racematspaltung der chemisch hergestellten Produkte werden die Profene in quantitativer Ausbeute durch enzymatische dynamisch-kinetische Racematspaltung erhalten. Dafür werden verbesserte, auf industrielle Bedingungen anwendbare Enzyme entwickelt und kontinuierlich optimiert und validiert. Dies erfolgt sowohl auf der Ebene des (semi)-rationalen Enzymdesigns als auch auf Prozessebene durch Entwicklung belastbarer und wieder verwendbarer Enzympräparationen. Durch Anwendung innovativer aerober und elektrochemischer Regenerationsverfahren wird eine weitestgehende abfallfreie Reaktionsführung ermöglicht. Die frühzeitige Evaluierung der entwickelten Katalysatoren, Regenerations- und downstream processing-Konzepte unter industriell relevanten Bedingungen ermöglicht die einfache Übertragung in den präparativen Maßstab. Außerdem sind so auch eine realistische Abschätzung der Ökoeffizienz des entwickelten Verfahrens und ein Vergleich mit den bestehenden Produktionsmethoden möglich.

 

zurück
Kontakt

Prof. Dr. Jens Schrader

Tel.: 069/ 7564-337

Dr. Dirk Holtmann

Tel.: 069/ 7564-610

 

S. Kochius... D. Holtmann (2012)

Aktuelle Kurse

Zuse-Mitgliedschaft

Jetzt Stifter werden