Datenschutzerklärung / Hinweise zur Datenverarbeitung

Ob Sie ein Tagungsteilnehmer, Kunde, Interessent oder auch nur ein Besucher unserer Website sind: Wir respektieren und schützen Ihre Privatsphäre. Gemäß Art. 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) informieren wir Sie hiermit über die Art und Weise, wie wir Ihre personenbezogenen Daten erheben, verarbeiten und nutzen. Unser Fokus liegt dabei insbesondere auf der - für Sie - fairen und transparenten Nutzung Ihrer Daten durch die DECHEMA-Gruppe.

Im Folgenden können Sie sich einen Überblick verschaffen, welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen erheben und was wir damit machen. Wir informieren Sie außerdem über Ihre Rechte gemäß dem geltenden Datenschutzrecht und an wen Sie sich bei weiteren Fragen wenden können.

Wer sind wir?

Das DECHEMA-Forschungsinstitut ist eine gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts.

a) Verantwortlicher im Sinne der EU-DSGVO

DECHEMA-Forschungsinstitut
Stiftung bürgerlichen Rechts
Theodor-Heuss-Allee 25, D-60486 Frankfurt am Main
Tel: +49 69 7564-337
E-Mail:
Vorstand: Prof. Dr. rer. nat. Jens Schrader

b) Datenschutzbeauftragter

Dr. Ulrich Westhaus, DECHEMA e.V.
Theodor-Heuss-Allee 25, D-60486 Frankfurt am Main
Tel: +49 69 7564-229
E-Mail:

Verarbeitungsrahmen

a) Welche personenbezogenen Daten erheben wir von Ihnen?

Wir erheben Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie unsere Dienstleistungen nutzen, also z.B. einen unserer Weiterbildungskurse, eine Gremiensitzung oder eine sonstige Veranstaltung besuchen, sich für eine unserer Informationsbroschüren registriert haben oder sich per Telefon, E-Mail oder im Rahmen eines persönlichen Kontaktes (z.B. auf einer Messe oder Veranstaltung) an uns gewandt haben.

Im Detail verarbeiten wir die folgenden Daten:

  • Name, E-Mail-Adresse
  • Private Adresse, Firmenadresse, Post-Adresse
  • Zugehörigkeit zu unseren Gremien
  • besuchte Kurse, Veranstaltungen und Gremiensitzungen
  • IT-Nutzungsdaten (IP-Adresse, besuchte Webseiten, Verbindungsdatum und -zeit)

a) Woher stammen diese Daten?

  • Sie selbst teilen uns diese bei Anmeldung zur Nutzung unserer Dienstleistungen mit
  • Wenn Sie einen von uns durchgeführten Kurs, eine Gremiensitzung oder eine sonstige Veranstaltung besucht haben
  • Wenn Sie für eine von uns durchgeführte Veranstaltung einen Beitrag einreichen
  • Wenn Sie sich für eine unserer Informationsbroschüren registriert haben
  • Teilweise erhalten wir Ihre Kontaktdaten auch von externen Kooperationspartnern oder aus öffentlich zugänglichen Verzeichnissen
  • Bei der Nutzung unserer Internet-Dienste fallen pseudonymisierte Nutzungsdaten in Form von IP‑Adressen an.

b) Wofür nutzen wir diese Daten und was sind die Rechtsgrundlagen dafür?

Durchführung von Vertragsverhältnissen (Art. 6 Absatz 1b der EU-DSGVO):

In der Regel unterhalten Sie eine Geschäftsbeziehung mit uns (laufender Vertrag) oder die Datenverarbeitung ist auf Ihre Anfrage hin zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, zum Beispiel zur Durchführung von Vertragsverhältnissen wie z.B. gebuchte Tagungen und zur Abrechnung der bezogenen Leistungen.

Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Absatz 1c der EU-DSGVO):

Als Unternehmen unterliegen wir zahlreichen steuer- und handelsrechtlichen Bestimmungen. Zur Erfüllung dieser Bestimmungen müssen wir Ihre Daten verarbeiten und speichern.

Auf Basis Ihrer Einwilligung (Art. 6 Absatz 1a der EU-DSGVO):

Teilweise haben Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten gegeben, z.B. wenn Sie unsere Informationsbroschüren abonniert haben. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dies gilt auch für Einwilligungen, die Sie uns vor Inkrafttreten der EU-DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, abgegeben haben.

Zur Erfüllung Ihrer Wünsche und zur Verbesserung unseres Angebotes basierend auf einer Interessenabwägung (Art. 6 Absatz 1f der EU-DSGVO):

  • Zur Information über Veranstaltungen oder Publikationen der DECHEMA-Gruppe, die thematisch zu Ihrem Interessensprofil passen.
  • Zur Sicherstellung eines geordneten Betriebs und zur Optimierung unseres Angebotes: Wir überwachen die Nutzung unser Dienste, um die Auslastung und die IT-Sicherheit gewährleisten zu können. Dies geschieht auf Basis von IP-Adressen. Wir führen keine Zuordnung zwischen benutzten IP-Adressen und Ihrem Benutzerkonto durch.

d) Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Für die Speicherdauer Ihrer Daten gelten unterschiedliche Fristen:

  • Daten mit steuerrechtlicher Relevanz werden i.d.R. 10 Jahre gespeichert
  • Daten mit handelsrechtlicher Relevanz werden i.d.R. 6 Jahre gespeichert
  • Tagungshistorie: solange Sie Ihr Benutzerkonto zur Nutzung unserer Services aufrechterhalten bzw. maximal 10 Jahre
  • Nutzungsdaten wie Verbindungshistorie (pseudonymisiert über IP-Adresse): 1 Jahr

Führen wir eine Profilbildung durch?

Falls Sie bei uns kein Interessenprofil hinterlegt haben, versuchen wir aus den von Ihnen besuchten Veranstaltungen Ihr Interessenprofil zu ermitteln. Dies geschieht, indem wir die jeweilige Veranstaltung thematisch kategorisieren und mit Ihrem automatisiert erstellten Interessenprofil abgleichen. Sie können uns an dieser Stelle sehr helfen, indem Sie das mit Ihrem Konto verknüpfte Interessensprofil mit Ihren persönlichen Interessengebieten abgleichen.

Geben wir Ihre Daten an Dritte weiter?

a) Innerhalb der DECHEMA-Gruppe

Innerhalb der gesamten DECHEMA-Gruppe (DECHEMA-Forschungsinstitut, DECHEMA e.V., DECHEMA Ausstellungs-GmbH) nutzen wir Ihre Daten, um Sie ggf. über Dienstleistungen und Produkte informieren zu können, die genau zu Ihnen passen. Wir gewährleisten dabei, dass wir Ihre personenbezogenen Daten immer in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des geltenden Datenschutzrechts verarbeiten. Dabei sollten Sie wissen: Sie können der Analyse oder der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesen Zwecken jederzeit widersprechen.

b) Externe Dienstleister

Wir arbeiten mit einer Reihe von externen Dienstleistern bzw. Cloud-Service-Anbietern zusammen, die uns bei der Bereitstellung unserer Veranstaltungs- bzw. IT-Services unterstützen. Dazu gehört z.B. die Newsletter2Go GmbH mit ihrem gleichnamigen Newsletter-Tool. Alle diese Anbieter wurden von uns sorgfältig ausgewählt und vertraglich auf die sorgfältige Einhaltung aller relevanten Datenschutzbestimmungen verpflichtet. Gleichzeitig geben wir natürlich nur die minimal zur Nutzung dieser Dienstleistungen notwendigen Daten weiter.

c) Weitergabe an andere Veranstalter

Wenn wir eine Veranstaltung gemeinsam mit einem externen Veranstalter durchführen, geben wir zur Durchführung der Veranstaltung alle relevanten Daten an den externen Veranstalter weiter. Wenn Sie an einer Veranstaltung aus einer Veranstaltungsreihe mit (meist international) wechselnden Ausrichtern teilnehmen, geben wir Ihre Kontaktdaten in der Regel an den nächsten Veranstalter dieser Veranstaltungsreihe weiter, es sei denn, Sie haben der Weitergabe Ihrer Daten bei der Anmeldung zu dieser Veranstaltung widersprochen.

Welche weiteren Rechte habe ich?

a) Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung

Gemäß den Artikeln 14-17 der EU-DSGVO informieren wir Sie hiermit, dass Sie jederzeit das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten haben.

b) Recht auf Widerruf

Haben Sie uns eine Einwilligung zur Datenverarbeitung gegeben, so können Sie diese jeder­zeit widerrufen, ohne das die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

c) Recht auf Widerspruch gegen die Nutzung Ihrer Daten zur Direktwerbung

Aufgrund einer Interessenabwägung kann es sein, dass wir Ihre Daten für unsere Marketingmaßnahmen oder Direktwerbung nutzen. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch dagegen einzulegen. Der Widerspruch kann formlos per E-Mail, Fax oder Brief erfolgen und sollte möglichst an unseren Datenschutzbeauftragten gerichtet werden. Den Bezug unserer Newsletter können Sie am einfachsten über den in den Newslettern vorhandenen Link zur Abmeldung stornieren.

d) Recht auf Beschwerde

Sie haben jederzeit das Recht, sich bei einer zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren.

Nutzung von Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die bei Nutzung unseres Webauftritts an Ihren Computer gesandt werden. Wir nutzen Cookies ausschließlich, um besondere Benutzerfunktionen realisieren zu können (sogenannte Session-Cookies). Teilweise kann es daher sein, dass Sie unsere Webseiten ohne Cookies nicht bestimmungsgemäß nutzen können. Wir setzen Cookies aber nicht ein, um Nutzerprofile zu erstellen.

Die meisten Internet-Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesendet werden. Benutzen Sie hierfür die Hilfe-Funktion Ihres Internet-Browsers.

Webanalyse

Zur Analyse und Optimierung unseres Internetauftritts sowie um Fehler und Engpässe beheben zu können benutzen wir das Webanalyse-Tool Webtrends. Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, werden durch sogenannte Zählpixel unter anderem die folgenden Informationen erhoben:

  • Geographische Lokalisierung, basierend auf Ihrer IP-Adresse (z.B. München, Deutschland)
  • Art und Version Ihres Internetbrowsers (z.B. Internet Explorer 11.0)
  • Verwendetes Betriebssystem (z.B. Windows 7)

Die Informationen werden durch Ihren Browser übermittelt und von uns statistisch ausgewertet. Eine Verbindung mit Ihrem Nutzerkonto erfolgt nicht.

Weitere Informationen

Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie am besten den Datenschutzbeauftragten per E-Mail.

Datenschutzerklärung als PDF

Frankfurt am Main, 25. April 2018

Aktuelle Kurse

Zuse-Mitgliedschaft

Jetzt Stifter werden