Einsatz von Hefen zur Gewinnung natürlicher Wertstoffe für die Spezialchemie aus nachwachsenden Rohstoffen

Bild Forschungsprojekt
Laufzeit: 01.06.2004 - 31.05.2007
Partner:

Degussa AG Verfahrenstechnik - Bio/Umweltverfahrenstechnik

Scientific Research and Development GmbH

Universität Frankfurt am Main

Geldgeber: BMVEL
Arbeitsgruppe:  Bioverfahrenstechnik

Ziel des Forschungsprojektes ist die Entwicklung einer Plattformtechnologie zur Biokonversion von Glucose und Aminosäuren aus nachwachsenden Rohstoffen zu natürlichen Wertstoffen für die Spezialchemie. Durch die Kombination moderner molekularbiologischer und verfahrenstechnischer Methoden soll ein leistungsfähiger Bioprozeß entwickelt werden.

Technologische Basis des Verfahrens ist, unter Einbeziehung moderner Kultivierungstechniken (in-situ Produktentfernung, aktivitätsgesteuerte Prozeßführung), ein integrierter Bioprozeß. Dieser nutzt das biochemische Potential molekularbiologisch optimierter Hefen, das sich aus dem Hefe-Stoffwechsel ergibt.

Viele Hefen setzen Aminosäuren in die korrespondieren Alkohole um. Als metabolisches Folgeprodukt können zusätzlich die Acetatester gebildet werden. Kohlenhydrate dienen als Kohlenstoff- und Energiequelle des Biokonversionsprozesses. Aus der Vielzahl der Substrate, die durch die Hefe umgesetzt werden können, ergibt sich eine große Zahl an Produkten, welche auf Basis desselben biotechnologischen Grundprinzips gewonnen werden können. Allen Produkten gemein ist ihre Qualität als Wertstoffe für die Spezialchemie mit breiter Anwendung in der Parfüm-, Kosmetik-, Lebensmittel- und pharmazeutischen Industrie.

zurück
Kontakt

Prof. Dr. Jens Schrader

Tel.: 069/ 7564-337

Dr. Dirk Holtmann

Tel.: 069/ 7564-610

Aktuelle Kurse

Zuse-Mitgliedschaft

Aminosäure, Ehrlich pathway,
Jetzt Stifter werden