Servicestellen Werkstoffcharakterisierung

Dies ist keine eigenständige Arbeitsgruppe, sondern ein Team von Technikern, das allen Arbeitsgruppen am Institut zur Verfügung steht.

Die Eigenschaften von Werkstoffen werden in hohem Maße von ihrem mikrostrukturellen Aufbau beeinflusst. Für eine effiziente Werkstofforschung sind deshalb leistungsfähige Methoden der Werkstoffcharakterisierung unerlässlich. Die Servicestellen Werkstoffcharakterisierung des DECHEMA-Forschungsinstituts, die neben der Metallographie die Elektronenmikroskopie und die Mikroanalytik sowie die mechanische Prüfung umfassen, setzen ihre Methoden und Apparaturen arbeitsgruppenübergreifend zur Untersuchung von Werkstoffen ein. Neben ihren Aufgaben im Rahmen von langfristigen Forschungsprojekten der verschiedenen Arbeitsgruppen wird ihr Know-how auch für meist kurzfristige Industrieaufträge zur Werkstoff- und Korrosionsforschung sowie zur Aufklärung von Schadensfällen genutzt.

Die Aufgaben

  • Mikrostrukturelle und analytische Werkstoffcharakterisierung
  • Prüfung von mechanischen Werkstoffeigenschaften
  • Untersuchungen zur Korrosionsbeständigkeit

Die Methoden

Jetzt Stifter werden